Schwerelos zu Party-Beats

Auf einem sogenannten Parabelflug konnten Mitreisende in dieser Woche am eigenen Leib erleben, wie es ist, ohne die Erdanziehungskraft zu „tanzen“.

Dieser Flug ist kein gewöhnlicher von A nach B – es ist ein… Partyflug in die Schwerelosigkeit. Auf einem sogenannten Parabelflug konnten Mitreisende in dieser Woche am eigenen Leib erleben, wie es ist, ohne die Erdanziehungskraft zu „tanzen“. Natürlich gab es auch elektronische Musik – die schaffte es aber nicht auf die Tonspur der Veranstalterkamera. Mit dem Bodenkontakt wurde es für die Teilnehmer schwierig – gerade deswegen war es ein einzigartiges Erlebnis, so diese Mitreisenden nach der Rückkehr auf den Rhein-Main-Airport in Frankfurt. „Es war so geil, das erlebt man wirklich nur ein Mal im Leben. Ich glaube, das kann man nicht beschreiben. Als wir das erste Mal schwerelos wurden, unbeschreibliches Gefühl, und danach alles andere, mit Schwerkraft, war langweilig, ohne Witz.“ „Das war Wahnsinn, so verrückt. Wir schwebten kopfüber und DJ Steve Aoki … es war Wahnsinn, wahnsinnig. Ich bin glücklich, sehr zufrieden.“ Bei einem Parabelflug gewinnt das Flugzeug zunächst in einem Steigflug an Höhe, um dann in einen Sturzflug überzugehen. Während kurzer Phasen können die Mitfliegenden dann Schwerelosigkeit erleben. Veranstaltet wurde der insgesamt 90 minütige Partyflug von der Agentur World Club Dome. Astronauten der Europäischen Weltraumagentur ESA begleiteten die 50 Partygäste aus aller Welt.

 

Source: Stern TV