MARCUS BRODOWSKI

Genre : Deep House

Homecountry : Germany

Es war sicherlich die unbändige Neugier, die Marcus Brodowski zur Musik gebracht hat.
Immer wieder hat er in der ortseigenen Disco den Deejays und Produzenten zugeschaut,
sich inspirieren lassen, um irgendwann selber hier musizieren zu dürfen. Die letzte Stunde
der Nacht war seine, bei der er jeder Party den letzten Schliff verpasste, bis er schließlich
ganze Nächte durchspielte. Und es kamen weitere Clubs und Discos dazu. In seiner Heimat
Erfurt hat er über die Jahre nahezu alle relevanten Locations bespielt und wurde Resident
im Klangkino Gebesee, einem der angesagtesten Clubs in Mitteldeutschland. Doch damit
nicht genug: bis heute hat Marcus u.a. Festivals wie Sputnik Spring Break, Sonne Mond
Sterne, Airbeat One, Love Sea Festival und das Himmelfahrt Festival mit seiner Musik
beglückt.
Seinem leidenschaftlichen Sound ist der junge Thüringer dabei stets treu geblieben, denn er
macht Musik, die irgendwie glückselig macht. „Music for your Soul“ soll es sein, weiche
Melodien, druckvolle Bässe und eine kontinuierliche Tanzbarkeit sind seinen Stücken zu
entnehmen. Sachte bewegt er sich irgendwo zwischen Deep-, und Vocalhouse und schafft es
immer, dass seine Playlist sofort eine liebliche Euphorie entfacht, die jeden auf und abseits
des Dancefloors ansteckt.
Seine Tracks stammen dabei immer mehr aus der eigenen Feder. Nach etlichen Free-Edits
auf Soundcloud wurde Toka Beatz auf den symphatischen Mann aufmerksam, befand seinen
Sound für absolut potent und veröffentlichte die 3 EPs „Like this“, „Finally“ und „Allright“.
Mit „Mad World“ auf Kontor und dem dazugehörigen Musikvideo erlangte Marcus
internationale Reputation, schließlich wurde der Track europaweit gedreht, auf der
Germanys Next Top Model Compilation von Pro7 gelistet und in Tiesto ́s eigener
Radiosendung gespielt.
Mit Herz und Leidenschaft geht Marcus Brodowski also seinen Weg – Club um Club, Nacht
um Nacht. © Nico Walther