Erfolgreich abgeschlossene WORLD CLUB DOME
Zero Gravity Mission

BigCityBeats erschuf den ersten Club in der Schwerelosigkeit

Am 7. Februar 2018 fand eines der mit größter Spannung erwarteten Events der elektronischen Musik statt. WORLD CLUB DOME Zero Gravity startete vom Flughafen Frankfurt und schrieb als erster Club der Welt in der Schwerelosigkeit Musikgeschichte. Es war die offizielle Pre-Party zum BigCityBeats WORLD CLUB DOME „The Hollywood Edition“ in Frankfurt (1./2./3. Juni 2018).

Gemeinsam mit der ESA, Fraport AG und der Stadt Frankfurt hat BigCityBeats gezeigt, was möglich ist, wenn sich die Faszination der Wissenschaft und die Freude und der Spaß der Unterhaltung begegnen.

Ein ZeroG Airbus (der normalerweise den wissenschaftlichen Teams und der Europäischen Raumfahrtbehörde (ESA) zum Training vorbehalten ist) wurde zum WORLD CLUB DOME Zero Gravity in einen Club umgestaltet. Die internationalen DJs Steve Aoki und W&W feierten während des 90-minütigen Fluges zusammen mit mehr als 50 Auserwählten, darunter Gewinner aus vielen Ländern der Welt wie Australien, Brasilien, Korea, Indien, Deutschland mit der Power der Musik in der Schwerelosigkeit. Wer ein Ticket für den Flug gewinnen wollte, hatte nur die Chance sich per Video zu bewerben. Das Interesse an den heiß begehrten Tickets war gigantisch: Über 30.000 Clips wurden eingeschickt. Aus Deutschland gewannen Jan Skusa (19, aus Zang) und Pascal Hug (26, aus Pfullendorf). „Es war ein super Gefühl. Der totale Kontrollverlust, aber Hammergeil,“ sagte Jan nach der Landung.

Weltweit überschlugen sich die Medien zum WORLD CLUB DOME Zero Gravity. TV-Stationen wie CNN, BBC, ARD, ZDF, N-TV, Deutsche Welle, RTL, Pro7 u.v.a. sowie Tageszeitungen aus aller Welt von Daily Mail, Die Welt, El Pais, FAZ bis The Sun und viele andere Medien wie zum Beispiel Time Magazine, DJ Mag, Focus oder The Verge berichteten über das Event.

Auch die DJs waren überwältigt. So sagte Steve Aoki auf der anschließenden Pressekonferenz: „Der WORLD CLUB DOME ist eines der besten Festivals auf der ganzen Welt. Als BigCityBeats mich gefragt hat, ob ich beim Zero Gravity mit dabei sein will, habe ich sofort ja gesagt. So etwas Verrücktes kann sich nur BigCityBeats ausdenken. Jetzt fühle ich mich wie ein Astronaut.“

W&W waren ebenfalls überwältigt: „Wir waren super nervös. Aber nach dem ersten Sprung war es einfach nur unbeschreiblich. Auch wenn das DJing während der Schwerelosigkeit fast unmöglich war, weil man immer vom Pult weggeflogen ist.“